Archive for the ‘Frieden’ Category

#Pirates4Ukraine Even in small cities someone can help …

März 28, 2022

#Pirates4Ukraine: An International Pirate Campaign to support Ukrainian Refugees
Pirate Parties International / by Bailey Lamon / 1d

 

Pirate Parties International in collaboration with various PPI members are pleased to announce the official start of the ‘Pirates 4 Ukraine’ campaign.

Pirates all over the world are devastated and angered by Putin’s invasion of Ukraine, the resulting humanitarian disaster, and the violence and repression towards both Ukrainians and anti-war activists in Russia.

One of our brave colleagues and Chair of the Pirate Party of Norway, Svein Mork Dahl, is spending time at the Polish-Ukrainian border delivering aid to those who need it. This aid comes in a number of forms, be it food, housing, transportation, information and anything you might think of as being necessary for everyday survival. One of the most important of these is medicine and other medical supplies. Svein himself is a trained medic and is focusing particularly on acquiring and delivering medical necessities.

As an international community we are joining our efforts to raise funds in order to assist our colleague Svein in being able to provide support to those who are fleeing Ukraine as well as Russia and trying to relocate to other countries.

Resistance Committee: „Anarchist Black Cross – Dresden has supported us massively“

März 13, 2022

Ukraine. Anti-authoritarians and anti-fascists of the Resistance Committee received a lot of equipment from Anarchist Black Cross – Dresden.

Resistance Committee: „Anarchist Black Cross – Dresden has supported us massively“

Attempted Arson of Military Transport

März 13, 2022

Mozyr. Belarus. Two residents of Mozyr are suspected of preparing the destruction of Russian military equipment, which is now on the territory of the…

Attempted Arson of Military Transport

Notes from Lviv in times of war

März 12, 2022

Ukraine. I am writing this text on the night of 7-8 March in Lviv.

Notes from Lviv in times of war

… 😦

Die LMV Piraten Nds beschließt: RESOLUTION ZUM UKRAINEKRIEG

Februar 26, 2022

Die PIRATEN Niedersachsen verurteilen den Angriff der Russischen Föderation auf seinen Nachbarstaat Ukraine.

Der Überfall ist ein klarer Verstoß gegen die Charta der Vereinten Nationen, die Satzung des Europarates und weitere internationale Verträge. Krieg als Mittel der Politik und zur Veränderung von Staatsgrenzen ist seit dem Zweiten Weltkrieg international geächtet. Wladimir Putin und sein Regime haben sich entschlossen, dieses Verbot zu missachten, und treten damit das Völkerrecht mit Füßen.

Unsere Gedanken sind am heutigen Tag bei den Menschen in der Ukraine. Wir können nur erahnen, welches Leid sie in den letzten Tagen und auch schon in den letzten Jahren erfahren haben. Wir fordern alle Menschen auf, Organisationen wie das Rote Kreuz, die diese auch humanitäre Katastrophe bekämpfen, finanziell zu unterstützen – wenn es ihnen möglich ist!

Die Entscheidung der NATO, in der Ukraine nicht militärisch einzugreifen, unterstützen wir. Dieser Angriff darf nicht zum Ausgangpunkt des Dritten Weltkriegs werden, der alle Völker – auch das Ukrainische – ins Elend stürzen würde.

Wir wünschen den Ukrainern viel Glück und Erfolg bei ihrem Kampf für ihre Freiheit und Unabhängigkeit!

Die sonstige Tatenlosigkeit unser eigenen Bundesregierung und der EU angesichts dieser fortgesetzten russischen Agression beschämt uns aber. Wir fordern, dass Russland sofort aus internationalen Organisationen ausgeschlossen wird und harte Wirtschaftssanktionen gegen Russland in Kraft gesetzt werden. Diese Sanktionen müssen den Ausschluß Russlands aus dem SWIFT-Netzwerk und den Stopp aller Öl- und Gasimporte aus Russland enthalten. Unser Geld darf nicht den Krieg Russlands gegen seinen Nachbarn finanzieren!

Homepage der Piraten Nds …

Saarbrücken: 26.02.2022 um 11:55 Uhr Tbilisser Platz Kundgebung gegen Krieg und Aufrüstung! Sofortiger Stopp aller Eskalationen!

Februar 25, 2022

Samstag, 26.02.2022      11.55 Uhr    Saarbrücken; Tbilisser Platz (Staatstheater) Das FriedensNetz Saar ruft angesichts der militärischen Eskalation…

Kundgebung gegen Krieg und Aufrüstung! Sofortiger Stopp aller Eskalationen!

Stand With Ukraine!

Februar 25, 2022

We stand with Ukraine. Check out our constantly updated list of demonstrations supporting Ukraine happening around the world and other ways to help.
— Weiterlesen standwithukraine.live/

#StandWithUkraine

The time has come: 01 January 2022: DAY X in Osterholz! – The game is still the same: We determine the playing field!

Dezember 23, 2021

Wuppertal. Germany. A statement by Jeder Baum Zählt (Every Tree Counts) from the occupied Osterholz forest.

The time has come: 01 January 2022: DAY X in Osterholz! – The game is still the same: We determine the playing field!

Aufruf von der AG Frieden fürs Klima

März 16, 2021

🌱🌎🕊🌱🌎🕊🌱🌎🕊🌱🌎🕊🌱
Aufgrund der Corona-Krise
🦠 werden die Ostermärsche sicher auch 2021 nicht wie gewohnt stattfinden.
Statt auf die Straße für Frieden und Abrüstung zu gehen, wird der Protest diese Jahr meist zu Hause und virtuell stattfinden.
Die AG Frieden fürs Klima möchte die lokal organisierten Ostermärsche unterstützen und rufen Euch zur Teilhabe auf, überlegt euch Alternativen, damit die Ostermärsche 2021 auch medial nicht untergehen.
Denn im Schatten von Corona werden europa- und weltweit militärische Konflikte und Kriege ausgetragen – mit vielen Opfern. Waffenexporte erreichen neue Rekordhöhen. Sie bringen Tod, Hunger und Flucht, Unmenschliche Lager und Ertrinkende an Europas Außengrenzen.
Klimaneutral ist weder die Produktion noch das Ausmass der Zerstörung.
Die Bedrohungen der Menschheit heißen Klimakrise, Hunger und Pandemien – Resultate einer ungehemmten profit- und wachstumsorientierten Produktionsweise. Das Verteidigungsministerium stellt sich bereits auf Kriege um Wasser und Böden ein.
Die Bundesregierung plant Rüstungsausgaben von ca. 70 Mrd. Euro pro Jahr. Lasst uns fordern fordern, dass dieses Geld nicht in Rüstung, sondern in das Gesundheitssystem, das Bildungssystem, den Klimaschutz und in eine sinnvolle Pandemiebekämpfung investiert wird.
Schließt euch mit uns an, werdet kreativ und setzt euch online ein.
🌎🌱🕊🌷Ostermarsch zu Hause
+++++++++++++++++++++++++++
Lasst uns gemeinsam das Beste aus der Situation machen, verantwortungsvoll handeln und im Sinne von
Jahr der Ostermärsche kreativ aktiv werden
🌷♻️🌎🕊🌿🌱🐇🌱🌿🕊🌎♻️🌷
für ein friedliches Klima durch Abrüstung und Frieden!
🍀🌱🌎💕
ostermarsch2021 #FriedenfürsKlima
+++++++++++++++++++++++ Schaut euch vor Ort bei eurer Friedenskooperative um
https://www.friedenskooperative.de/ostermarsch-2021/aufrufe
Beste Grüße, wir unterstützen den Aufruf
P4F Germany
🕊🌱♻️🌍🌷
https://www.parentsforfuture.de/de/
🕊🌱♻️🌍🌷
AG Frieden fürs Klima https://parentsforfuture.de/en/node/2239
🕊🌍🌱♻️🌷
FB:https://m.facebook.com/pages/category/Community-Organization/AG-Frieden-fürs-Klima-Parents-for-Future-Deutschland-113910540156440/
🕊🌍🌱♻️🌷
Twitter: Frieden fürs Klima@fuerKlima
🕊🌱♻️🌍🌷🕊🌍🌱

Bericht: Deutsche Luftwaffe trainiert offenbar heimlich den Atomkrieg

Oktober 19, 2020

Bericht: Deutsche Luftwaffe trainiert offenbar heimlich den Atomkrieg
— Weiterlesen www-t–online-de.cdn.ampproject.org/c/s/www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_88743142/tid_amp/bericht-deutsche-luftwaffe-trainiert-offenbar-heimlich-den-atomkrieg.html

Pressemitteilung, 09.09.2020 – Flüchtlingslager Moria zu großen Teilen abgebrannt – medico international

September 9, 2020

Flüchtlingslager Moria zu großen Teilen abgebrannt

Moria nach der Brandnacht. (Foto: Stand by me Lesvos)
In der Nacht eskalierte die Lage auf Lesbos, nachdem die Zahl der Corona-Fälle im mit 13.000 Menschen vollkommen überbelegten Lager Moria weiter stieg und das Camp komplett abgeriegelt worden ist.

(Frankfurt / Main) In der vergangenen Nacht brannten große Teile des Flüchtlingslagers Moria auf Lesbos nieder. In den letzten Tagen war ein Anstieg der Corona-Fälle im mit über 13.000 Menschen vollkommen überbelegten Lager zu verzeichnen, das daraufhin abgeriegelt worden ist. Tausende Menschen haben sich vor den Flammen in Sicherheit gebracht und irren über die Insel. Berichte über Verletzte oder Tote gibt es noch nicht.

Dem Brand an verschiedenen Stellen des Lagers waren Proteste von Geflüchteten gegen Ihre inhumane Unterbringung und Versorgung sowie gegen unzureichende Maßnahmen zum Schutz vor einer Ansteckung mit Covid-19 vorausgegangen. Seit dem ersten offiziellen Covid-19-Fall im Flüchtlingslager am 2. September ist die Zahl der bestätigten Fälle auf 35 angestiegen.

„Seit Monaten warnen wir vor einem Corona-Ausbruch im Lager“, sagt Raid Al Obeed aus Syrien, der das Moria Corona Awareness Team mitgegründet hat. Das von medico international unterstützte Team besteht aus Geflüchteten, die im Lager leben und seit März die Corona-Prävention und weitere Maßnahmen zur Verbesserung der hygienischen Verhältnisse im Lager selbst in die Hand genommen haben. „Wir haben es lange Zeit geschafft, das Virus fern zu halten. Immer wieder haben wir jedoch gesagt, dass etwas geschehen muss, damit Corona das Lager nicht doch noch erreicht. Doch die EU hat uns allein gelassen. Nun ist das Virus da, die Covid-19-Fälle steigen mit jedem Tag, genauso wie die Angst und die Wut im Lager.“

Die Verantwortung trägt die EU, sie muss jetzt handeln und Moria evakuieren.

 „Die Menschen sind enorm aufgebracht darüber, dass es soweit kommen musste“, ergänzt Ramona Lenz, Referentin für Flucht und Migration bei medico international. „Man kann Menschen nicht jahrelang im Dreck leben lassen, ihnen Rechte vorenthalten, sie schließlich ungeschützt einer Pandemie aussetzen und dann überrascht sein, wenn sie gegen ihre Lebensbedingungen aufbegehren.“ Dass die Lage derart eskaliert, hätte die EU verhindern können, indem sie sämtliche Risikopatient*innen aus dem Lager evakuiert und für die verbleibenden Flüchtlinge bessere Bedingungen schafft, bis auch sie das Lager verlassen dürfen.

Die Verantwortung für die Eskalation sieht Lenz bei der Europäischen Union. „Die EU entzieht sich seit vielen Jahren der Verantwortung für die Menschen an ihren Außengrenzen“, so Ramona Lenz. Jetzt müsse die EU endlich handeln und sofort eine humanitäre Lösung für die Geflüchteten schaffen. „Nach diesem verheerenden Brand darf Europa nicht länger die Augen verschließen und muss Moria und die anderen Lager auf den griechischen Inseln endlich evakuieren.“

Für Interviews und Rückfragen:

Dr. Ramona Lenz, Referentin Flucht und Migration (medico International)
lenz@medico.de
+49 (0)163 25 62 185

Veröffentlicht am 09. September 2020
— Weiterlesen www.medico.de/fluechtlingslager-moria-zu-grossen-teilen-abgebrannt-17876/

Aktion zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung von PRO ASYL, Connection e.V. und DFG-VK

Mai 15, 2020

Kriegsdienstverweigerer und Deserteure brauchen Asyl! https://www.proasyl.de/pressemitteilung/kriegsdienstverweigerer-und-deserteure-brauchen-asyl/

Aktion zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung von PRO ASYL, Connection e.V. und DFG-VK

Heute demonstrierten Aktive von PRO ASYL, Connection e.V. und der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) in Frankfurt am Main an der Hauptwache. Die Aktion war wegen der Corona-Pandemie auf 25 Teilnehmende begrenzt.

In einer Performance wurden 49 Kartons aufeinandergetürmt, die zusammen ein Bild mit der Forderung »Kriegsdienstverweigerer und Deserteure brauchen Asyl!« ergaben.

Rudi Friedrich von Connection e.V. erklärt den Hintergrund der Aktion: »Seit fast 40 Jahren wird mit dem Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung auf die Situation all derjenigen Männer und Frauen hingewiesen, die gerade in Kriegsgebieten unter großen Risiken die Teilnahme am Krieg und an Kriegsverbrechen verweigern. Ihre Verfolgung muss als Asylgrund gelten. Es ist ein Skandal, dass nach wie vor Verweigerer und Verweigerinnen in den Asylverfahren abgelehnt werden und ihnen die Abschiebung und Auslieferung an die Kriegsherren droht.«

Adrián Villa aus Kolumbien, derzeit Praktikant bei der DFG-VK Hessen, berichtete über die Situation in Kolumbien. Dort werden nicht nur junge Männer aufgrund der Militärdienstpflicht ins Militär gezwungen, sondern sehr häufig illegal rekrutiert und in Kasernen verschleppt. Die Rechtsvorschriften für Kriegsdienstverweigerer werden oft missachtet. Adrián Villa fordert: »Der Zwangsdienst in Kolumbien muss abgeschafft werden!«

Günter Burkhardt, Geschäftsführer von PRO ASYL, mahnte: »Menschen, die durch eine Flucht aus Syrien dem dortigen Zwangskriegsdienst entkommen, brauchen in Deutschland Schutz. Die Entscheidung deutscher Behörden, den Familiennachzug zu subsidiär Geschützen einzuschränken, trennt Familien von Syrer*innen auf Jahre.«

Für musikalische Begleitung sorgte Rüdiger Schilp von der DFG-VK Mainz-Wiesbaden. In seinem Lied »Gefangen für den Frieden« über weltweit inhaftierte Kriegsdienstverweiger*innen forderte er im Refrain: »Lasst die Leute frei!«

Auf den Webseiten von Connection e.V. und DGF-VK sind Bilder, Texte und Ton von der Kundgebung zu finden.

Videobotschaften aus aller Welt

Zudem stellte heute Connection e.V. eine mit der in London ansässigen internationalen Friedensorganisation War Resisters‘ International erarbeitete Videoaktion zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung vor. Beiträge von Menschen aus Angola, Belgien, Deutschland, Eritrea, Finnland, Griechenland, Großbritannien, Italien, Kolumbien, den Niederlanden, Russland, der Schweiz, Spanien, Südkorea, der Türkei, der Ukraine, den USA und Zypern machen darin deutlich, wie wichtig und bedeutsam die Kriegsdienstverweigerungsbewegung in den verschiedensten Ländern ist.

Die Videos können im YouTube-Kanal Refuse to Kill gesehen werden.

gez.
Connection e.V., Rudi Friedrich, Tel. 069 82 37 55 34, office@Connection-ev.org, www.connection-ev.org
DFG-VK Landesverband Hessen & Gruppen Frankfurt und Offenbach, Gernot Lennert, Tel. 0173–81 636 05, dfgvkhessen@t‑online.de, www.dfg-vk-hessen.de
PRO ASYL, Günter Burkhardt, Tel. 069 24 23 14 30, presse@proasyl.de, http://www.proasyl.de

Seebrücke Frankfurt: Menschenkette

April 3, 2020

Feed Reader Bot, [3 Apr 2020 um 14:41]
Seebrücke Frankfurt
RT @MXPichl: „Demonstrationen ohne Anmeldung können aufgelöst werden“, meint das Ordnungsamt Frankfurt.

Aber die Rechtsprechung zu Artikel 8 GG ruft die Behörden auch zur Kooperation auf. Und die @SeebrueckeFfm will explizit die Sicherheitsabstände einhalten https://t.co/2EnsJyYD4U
tweet

Flüchtlingslager Moria auf Lesbos: Die verlorenen Kinder – taz.de

Februar 29, 2020

Sie gehen nicht zur Schule, leben in Zelten und 250 teilen sich eine Toilette. 8.000 Flüchtlingskinder leben auf der griechischen Insel Lesbos.
— Weiterlesen taz.de/Fluechtlingslager-Moria-auf-Lesbos/!5664220/

#FFF Klimastreik zur Bürgerschaftswahl in Hamburg #fridaysforfuture #actnow #HamburgWähltKlima #moin2102

Februar 20, 2020

facebook.com/events/s/fff-klimastreik-zur-burgerscha/2806272816138354/

Großdemonstration zur Bürgerschaftswahl in Hamburg:

Genug geschnackt, liebe Bürgerschaft!

Jetz‘ mal Butter bei die Fische! 🐟

Am 23.02.2020 sind Bügerschaftswahlen in Hamburg und ganz Deutschland schaut nach Hamburg. 🧐

Deswegen sind auch alle OGs um Hamburg herum, gerne dazu aufgerufen, an dem Tag in Hamburg mitzustreiken!

Für uns ist klar: In Hamburg sagt man Tschüss zu großen Antrittsreden und kleinlicher Symbolpolitik. ❌

Tschüss zum Kohlekraftwerk Moorburg, zu neuen Autobahnen und Schweröltankern. 🚢

Lasst uns die Zukunft dieser Stadt gemeinsam so gestalten, dass sie für uns alle lebenswert bleibt.

Statt Deicherhöhungen und Elbvertiefung brauchen wir jetzt eine Politik, die vorbeugt und investiert, statt sich mit bedeutet teuerer Schadensbegrenzung zu begnügen.

Schlittschuhlaufen auf dem Rathausmarkt?

Sturmflut, nein danke! 🌊

Hamburg ist die schönste Stadt der Welt, wär doch schade, wenn wir bald umziehen müssten. 🌍

Deshalb: Komm mit uns auf die Straße‼️

Für unsere Stadt und unsere Zukunft. ✊💚

Unterstützte uns, damit wir weiterhin unabhängig bleiben können:

Donate for Future e.V. 💰

IBAN: DE27 4306 0967 2079 5197 00

Mehr Infos auch unter: http://www.donateforfuture.de

HELFER*INNEN gesucht‼️🎽

Melde dich einfach unter: fffutu.re/2102-helfen

Vernetzt euch mit uns! 😜

fridaysforfuture.de/hamburg

parentsforfuture.de/hamburg

Hier findet Ihr alle Links und Adressen. 🙂

Ihr wollt uns als Verein, Organisation etc. bei der Demo unterstützen?

Zörgert nicht, schreibt uns gerne an. 😉

Folgende Künstler*innen, Musiker*innen und Bands etc. sind dabei und unterstützen uns an dem Tag:

Lauti:

@Rapfugees (Rap for Refugees)

@Mal Èlevè

Hauptbühne:

@Kampf der Künste:

@Paulina Behrendt (Poetry Slammerin)

@David Fridrich (Poetry Slammer)

@Jean-Philippe Kindler (Poetry Slammer)

@Fettes Brot (Band/ Hauptact)

@Mal Èleve (Musiker)

@Emily Roberts (Musikerin)

Und viele weitere folgen.. 😉

#fridaysforfuture #actnow

#HamburgWähltKlima #moin2102

„Defender-Europe 20“: Die Bundeswehr übt sich als Nato-Spediteur – ZDFheute

Februar 16, 2020

Wie schnell wären US-Truppen im Ernstfall in europäischen Krisenorten? Und wie kann die Bundeswehr diese Transporte unterstützen? Ein Manöver in Deutschland soll das trainieren.
— Weiterlesen www.zdf.de/

Aufruf #unteilbar #Nichtmituns … 15.02.2020 in Erfurt

Februar 11, 2020

Wir als Parents for Future Erfurt rufen alle OGs auf sich möglichst zahlreich an der #unteilbar Demo am kommenden Samstag 15.02. in Erfurt zu beteiligen. Die Vorgänge im Thüringer Landtag sollten uns mobilisieren, den Einfluss von Faschist*innen einzudämmen, wo immer es geht. Auch und besonders weil Sie mit Angriffen auf unsere Bewegung und die Demokratie in unserem Land immer dreister agieren.

Die Heartland-Lobby – CORRECTIV

Februar 4, 2020

Undercover bei den Klimawandelleugnern
— Weiterlesen correctiv.org/top-stories/2020/02/04/die-heartland-lobby/

Wien – Vienna … not just … #refugees

Februar 1, 2020

facebook.com/events/s/demo-to-save_iraqi_people/1575000542647674/

As we see , what’s happening in Iraq from the 01.oct.2019 until now that the Iraqi government starts to kill Iraqi people after protesting against the corruption in the Iraqi system.

Now it’s the time to say enough, enough killing , enough violence and stop destroying whole community.

We stand all together to tell those people we support you for freedom for better life .

Sunday 2.feb.2020

Stock-im-Eisen-Platz 4, 1010 Wien .

! EILT ! Schreib an Siemens! | Parents For Future

Januar 27, 2020

! EILT ! Schreib an Siemens! | Parents For Future
— Weiterlesen parentsforfuture.de/de/stop-siemens

Siemens: Aktionäre wollen Joe Kaeser nicht entlasten – WELT

Januar 20, 2020

Die Siemens-Hauptversammlung wird über das Schicksal von Konzernchef Joe Kaeser entscheiden. Bereits jetzt formiert sich unter den Kleinaktionären Widerstand. Sie wollen Kaeser die Entlastung verweigern – und werfen ihm einen „unverzeihlichen Fehler“ vor.
— Weiterlesen www.welt.de/wirtschaft/article205089412/Siemens-Aktionaere-wollen-Joe-Kaeser-nicht-entlasten.html