Per Mail via [refugeeresistanceberlin]: Callout for process observation / Aufruf zur Prozessbeobachtung in Berlin

——– Original Message ——–
Subject: Callout for process observation/ Aufruf zur Prozessbeobachtung, Mo 12.09.
Date: Fri, 09 Sep 2016 14:23:37 +0200
From: International Women Space <internationalwomenspace@riseup.net>
To: Internationalwomenspace <internationalwomenspace@lists.riseup.net>

Please spread!!
Deutsch unten..

————————————————
Callout for Process Observation

15th of January this Year, two refugee women and a child faced a racist attack in the NP Supermarket in Henningsdorf, when a man threatened them with a gun and racist insults. The people present in the supermarket did not react to this situation. When the two women left the supermarket with the child in the stroller, they were followed by the offender, who continued pointing the gun at them and insulted them in a racist way by saying „Leave our country!“ Some passengers intervened and shouted at the offender. Thereupon the women and the child were able to leave the situation.

Incidents like that are part of the daily life of refugees and are a showcase for the increasing racist violence in Germany. Racist attacks can not be kept in silence any longer! They have to be brought into public and their perpetrators have to be convicted.

Show your solidarity with the women and come to the process!

Monday, 12 September 2016, 9.15 am
Amtsgericht Oranienburg
Berliner Str. 38, 16515 Oranienburg
Saal III (Neubau, Ebene 0)

——————————————
Aufruf zur Prozessbeobachtung

Am 15. Januar diesen Jahres wurden zwei geflüchtete Frauen und ein Kind im Hennigsdorfer Supermarkt NP von einem Mann mit einer Pistole bedroht und rassistisch beschimpft. Die anwesenden Personen im Supermarkt reagierten nicht auf die Situation. Als die beiden Frauen mit dem Kinderwagen den Supermarkt verließen, verfolgte der Angreifer sie weiterhin, zielte mit der Pistole auf die beiden Frauen und beleidigte sie rassistisch, in dem er sie wiederholt aufforderte „unser Land zu verlassen“. Einige Passant_innen schalteten sich nun ein und schrien den Angreifer an. Daraufhin konnten die beiden Frauen und das Kind die Situation verlassen.

Vorfälle wie diese gehören zum Alltag von geflüchteten Menschen und sind exemplarisch für die zunehmende rassistische Gewalt in Deutschland. Rassitische Übergriffe wie dieser, dürfen nicht länger vertuscht und verschwiegen werden. Sie gehören verurteilt und in die Öffentlichkeit!

Deshalb: Zeigt euch solidarisch mit den Betroffenen und kommt zum Prozess!

Montag, 12.09.2016, 9.15h
Amtsgericht Oranienburg
Berliner Str. 38, 16515 Oranienburg
Saal III (Neubau, Ebene 0)


https://iwspace.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: