May 17, 2016 at 07:29PM

Als Anhang via Fluchtliste:

Formulierungsvorschlag für einen Offenen Brief, an Ratsabgeordnete in Kreis- und Stadträten auf der Grundlage des offenen Briefes der Osnabrücker Initiative (Anzahl Personen einfügen) Menschen aus Idomeni nach …(kreisfreie Stadt oder Landkreis einfügen) bringen

Auf ihrer Flucht vor Krieg und Verfolgung stecken rund 10.000 Menschen an der mazedonischen Grenze in Idomeni fest. Die Bedingungen dort sind Augenzeugenberichten zufolge erbärmlich: Die provisorische Zeltstadt steht mitten im Schlamm, durch tagelange Regenfälle sind die Menschen durchnässt, der Zugang zu Lebensmitteln und die medizinische Betreuung vor Ort sind völlig unzureichend, die hygienischen Zustände katastrophal. Die Menschen haben weder die Möglichkeit, in die Kriegsgebiete ihrer Heimatländer zurückzukehren, noch die Grenze zu überqueren, da die mazedonische Polizei sie mit Blendgranaten, Gummigeschossen und Tränengas daran hindert. In Griechenland zu bleiben und dort einen Asylantrag zu stellen, ist für die Geflüchteten keine Option, da das Asylsystem in Griechenland gravierende systemische Mängel aufweist: Wie der Europäische Gerichtshof festgestellt hat, kam und kommt es dort regelmäßig zu Menschenrechtsverletzungen an Schutzsuchenden. Wir, eine Initiative von Organisationen und Einzelpersonen aus (kreisfreie Stadt oder Landkreis einfügen), wollen ein Zeichen setzen und fünfzig Menschen aus Idomeni nach (kreisfreie Stadt oder Landkreis einfügen) holen. Das ist nicht viel und doch mehr als nichts. Osnabrück leistet Großartiges in der Hilfe für geflüchtete Menschen. Die Stadt, gemeinnützige Organisationen, Kirchengemeinden und unzählige Ehrenamtliche unterstützen die Ankommenden in einem Maß, wie es kaum jemand für möglich gehalten hätte. Wir sind uns sicher: Hier ist auch Platz für weitere (Anzahl Personen einfügen, Initiative Osnabrück fordert Aufnahme von 50 Personen) Personen! Als BürgerInnen von (kreisfreie Stadt oder Landkreis einfügen) bitten wir Sie daher, uns zu unterstützen und als Stadt/Landkreis den Beschluss zu fassen, (Anzahl Personen einfügen) Flüchtlinge aus Idomeni aufzunehmen! Damit die Geflüchteten auch wirklich den Weg hierher finden, bitten wir Sie, sich beim Land Niedersachsen und der Bundesregierung dafür einzusetzen, im Rahmen des Kontingents gem. § 23 Abs. 1 AufenthG die Aufnahme dieser Flüchtlinge in Deutschland zu bewilligen und ihnen die sichere Einreise zu ermöglichen. Wir werden Sie dabei ausdauernd und mit all unseren Möglichkeiten unterstützen. ErstunterzeichnerInnen:
via Do Note http://ift.tt/1Nx3VAo

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: