Rooms of Hope geht an den Start

Großartige Idee … Nicht nur in Essen …

Rooms of Hope

Die Ratsgruppe Schöner Links im Rat der Stadt Essen gründet die Initiative
Rooms of Hope“ in Essen.
Damit folgen wir dem Aufruf der Wuppertaler Initiative „Cars of Hope“. Die Aktivisten leisten seit Monaten wertvolle Arbeit beim Transport von Hilfsgütern zur Balkanroute und nach Idomeni. (cars-of-hope.org)

Nun hat die Organisation einen Aufruf verbreitet, mit der Forderung an Kommunen Kontingente von Geflüchteten aus Idomeni direkt aufzunehmen.

In Essen sind bereits viele Geflüchtete im Massenzeltunterkünften untergebracht.
Die Vermittlung in Wohnungen und behördliche Abläufe funktionieren nur schleppend.
Der private Dienstleister EHC, der in Essen seinen Firmensitz hat, verdient gewinnbringend an der Bewirtschaftung der Zeltunterkünfte und an den unwürdigen strukturellen Missständen.
Die Stadtverwaltung Essen ist laut eigenen Angaben nicht in der Lage, besonders Schutzbedürftige Geflüchtete dem EU Gesetz entsprechend aus den Massanlagern zu verlegen und Ihrem Zustand entsprechend zu versorgen. Besonders für Schwangere hat das dramatische Folgen, wie Fehlgeburten.

Wir…

Ursprünglichen Post anzeigen 69 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: