reDDakteur|Wie die AfD Dresden zur Lügenpresse wurde

Prof. Dr. Hajo Funke

Klotzsche-300x225 in Wie die AfD Dresden zur Lügenpresse wurde

Dresden-Klotzsche, 15.10.2015: Die Initiative „Nein zum Heim“ und die AfD Dresden mobilisieren etwa 1000-2000 Menschen, die gegen die Asylpolitik und die Unterbringung von Flüchtlingen in dem Stadtteil im Dresdner Norden auf die Straße gehen.

Zwei junge Dresdner Studenten, die mit dem Twitter-Account @Streetcoverage seit Monaten Demonstrationen in Dresden, Heidenau, Freital, Meißen oder Niederau journalistisch begleiten, berichten auch von dieser Demonstration. Sie dokumentieren, in einem meist sehr sachlichen und nüchternem Stil, was auf diesen Demonstrationen passiert. Dafür erhielten sie den „Preis für Zivilcourage“ vom Förderkreis „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“.

Inzwischen werden die Nachwuchsreporter, die per Smartphone live twittern, auf Demos erkannt. Dabei bleibt es allerdings nicht, auch Bedrohungen und Beleidigungen gehören für Johannes Filous und Alexej Hock inzwischen dazu. So auch passiert in Klotzsche:

„Kamera runter, du Fotze!“

Die Beiden filmen den Demonstrationszug von einer Verkehrsinsel aus. Ein vermummter Demonstrant kommt aus der Menge, fordert lautstark keine Portraitaufnahmen…

Ursprünglichen Post anzeigen 42 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: