Deutschland geht in Führung

*grins*

Philippika

Die Welt reibt sich die Augen – und wir Deutschen selber auch. Denn plötzlich nimmt Deutschland eine Führungsrolle ein, in einer Frage, in der es ihm niemand zugetraut hätte: In der Flüchtlingskrise zeigt Deutschland Stärke in herzlicher Menschlichkeit, unbürokratischer Hilfsbereitschaft, Improvisationstalent und gesellschaftlichem Engagement. Nicht eines dieser Attribute hätte auf einem „typisch deutsch“ Fragebogen die Chance auf eine vordere Platzierung bekommen.

Und vor allem hatten wir uns doch daran gewöhnt, dass wir doch als Land ungastlich sind, latent fremdenfeindlich. Dass der Rassismus in der Mitte der Gesellchaft verankert sei. Und all diese Phrasen politisch korrekter Selbstanklage. Wir Pastoren haben doch auch landauf landab gepredigt, dass christliche Abendland sei nur noch ein Etikett ohne Inhalt, der Egoismus und die Gleichgültigkeit gegenüber anderen gingen überall Hand in Hand.

Und im Ausland hat man das auch geglaubt, und das mögliche Erreichen der 5% Hürde von Rechtspopulisten war Grund zur Panik, selbst wenn ähnliche…

Ursprünglichen Post anzeigen 632 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: