MIGAZIN| RECHTSEXTREMISMUS: Hass-Propaganda im Internet kann zu Übergriffen ermutigen

Prof. Dr. Hajo Funke

Die Zahl der Angriffe auf Asylbewerberheime in Deutschland hat sich innerhalb eines Jahres verdreifacht. Hasspropaganda im Internet spielt laut Experten eine wesentliche Rolle. Anschläge würden als „Ausdruck des Volkswillens“ legitimiert.

Internet, Explorer, Internet Explorer, Monitor, www

VONMatthias Klein
Menschen, die Übergriffe auf Asylbewerberunterkünfte begehen, können sich nach Einschätzung des Politikwissenschaftlers Thomas Pfeiffer durch Hass-Propaganda von Rechtsextremisten im Internet ermutigt fühlen. Momentan seien Proteste gegen den Bau von Asylbewerberheimen das Top-Thema für Rechtsextremisten, sagte der Mitarbeiter des Verfassungsschutzes Nordrhein-Westfalen demEvangelischen Pressedienst: „Sie sehen das als Chance, Menschen außerhalb der Szene anzusprechen.“ Online vermittelten Nazis in einigen Kommentaren und auf eigenen Webseiten zwischen den Zeilen, dass Anschläge auf Unterkünfte legitim seien: „Ihre Botschaft ist, dass die Übergriffe Ausdruck eines breiten Volkswillens seien.“
Propaganda im Internet gegen Flüchtlinge habe in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen, erläuterte Pfeiffer. Dabei versuchten die Rechtsextremen häufig, ihre Gesinnung zu verschleiern. „Sie inszenieren…

Ursprünglichen Post anzeigen 39 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: