Offener Brief an die Grünen in Berlin

@OhlauerInfo

Wir als Bündnis „Education no Limitation“ aus Geflüchteten, die sich derzeit hier für ein Studium bzw. eine Weiterführung ihres Studiums in Deutschland bemühen und (Ex-) StipendiatInnen der Begabtenförderwerke, sowie DozentInnen von Berliner Universitäten sind entsetzt über das Verhalten des Bezirks und Senats im Umgang mit der Gerhard-Hauptmann-Schule.

Wie kann es sein, dass seit Tagen keinerlei Presse Zugang zum Gebäude und Gelegenheit zu dem Gespräch mit den Geflüchteten erhält?

Wie kann es sein, dass Menschen, die auch in unserer Gruppe und darüber hinaus bekannte MenschenrechtsaktivistInnen sind (und die seit gestern auch vom Dach der Schule twittern https://twitter.com/peaceforsudan) als potenzielle Geiselnehmer und Gefahr für JournalistInnen bezeichnet werden?

Wir können kaum glauben, wie mit Menschen, die nicht nur als FriedensaktivistInnen einen Namen haben, sondern auch durch Folter und Erfahrungen in der Migration traumatisiert sind, verfahren wird! Und dass diese Politik ausgerechnet von VertreterInnen der Grünen umgesetzt wird und eine Eskalation in jedem Sinn…

Ursprünglichen Post anzeigen 258 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: