Das Theater als Medium, der Asylsuchende als Problem

Ein gut geschriebener Beitrag, den ich anhand eigener Erfahrung bestätigen kann …

Hatef Soltani

Betrachten wir uns das Theater als ein Medium jenseits der Aufsehen erregenden und propagandageladenen Medien – jenen Medien, die kettenförmig das Bewußtsein, die Kultur und das alltägliche Verhalten des Menschen in der Gesellschaft aneinander fesseln und anstatt seine Annehmlichkeit zu förder, ihn die vom herrschenden System gewünschte Denkweise aufzwingen und diese als ein ungeschriebenes Gesetz erscheinen lassen – so erkennen wir, dass das Theater als ein uraltes, jedoch nie alterndes Medium eine Alternative aufzeigen muss und die Verantwortung inne hat, in die entgegengesetzte Richtung zu schreiten.

Das Theater ist ein Medium, das den allgemeinüblichen Vorstellungen zu einem konkreten Fall den Kampf ansagt und neue Definitionen setzt.Obgleich es sich an wesentlich weniger Adressaten als andere Medien richtet, so ist doch ihr Einfluß auf diese Interessierten um ein Deutliches höher zu bewerten.Als Beispiel möge der Versuch der populären Medien genügen, den Blick der öffentlichen Meinung auf den Kampf gegen Ehec zu richten…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.323 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: