Bodenfrost

Überraschungscoup gelungen: Die PAH (Plattform Hypothekengeschädigter) aus Girona besetzte am Freitag Abend einen leerstehenden Wohnblock in Salt, eine Stadt im Nordosten Spaniens. Die Wohnung soll Opfern von Zwangsräumungen zur Verfügung gestellt werden.

Dank strenger Geheimhaltung – selbst die Unterstützer wurden erst unmittelbar davor eingeweiht – verlief die Aktion ohne Komplikationen. Etwa 200 Unterstützer blockierten den Zugang zu dem Gebäude, während Aktivisten im Inneren die Besetzung vollzogen. Die örtliche Polizei und die Mossos d’Esquadra wurden dadurch völlig überrumpelt, und griffen nicht ein, obwohl sie in der Nähe waren.

Eine Räumung ist juristisch gesehen erst dann wieder möglich, wenn der Eigentümer Anzeige erstattet und ein Richter die Räumung veranlasst. Eigentümer des Wohnblocks ist die Banco Mare Nostrum, ein Zusammenschluss von Banken, die laut einer Pressemitteilung der PAH mit 730 Millionen Euro gerettet wurden.

Ursprünglichen Post anzeigen 332 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: