Hmmm … Nur mal kurz angemerkt: Sebastian Edathy ist mit diesem Vortrag am 20. September 2012 in Holzminden im Altendorfer Hof … Genaue Uhrzeit bitte dem Täglichen Anzeiger Holzmindener entnehmen, der hoffentlich zeitnah darüber informieren wird … Eine Online-Ausgabe stellt er leider nicht zur Verfügung …

Bielefeld stellt sich quer!

Auf die folgende Veranstaltung möchten wir euch hinweisen:

 
Liebe MitstreiterInnen,
dass eine Gruppe Neonazis unter dem Label ‚Nationalsozialistischer Untergrund‘ über Jahre mordend durch Deutschland zog, war für viele von uns – trotz langjärhigem Engagement gegen Rechts unvorstellbar. Dass der Verfassungsschutz dem scheinbar hilflos gegenüberstand, hat uns nicht minder erschüttert.

Wer oder was war die Zwickauer Terrorzelle?
Wie konnte passieren, dass der nationalsozialistische Untergrund mehr als 10 Jahre lang unentdeckt blieb?
Reicht es, wenn Präsidenten der Verfassungsschutzämter ausgetauscht werden?

Diese und mehr Fragen wollen wir in einer Diskussionsveranstaltung
 

NSU-Terror: Ist der Staat auf dem rechten Auge blind?

 
zusammen mit Sebastian Edathy (MdB, Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zur NSU-Affäre, SPD) beantworten.

Wir (Jusos Bielefeld, DGB Jugend OWL, DGB Bildungswerk NRW und der evangelische Kirchenkreis Bielefeld) laden euch und alle Interessierten darum am 21.09.2012 um 18:00 Uhr ins Haus der Kirche ein.

Weitere Infos entnehmt bitte dem angehängten Flyer.

Ursprünglichen Post anzeigen

Eine Antwort to “”

  1. Frank S. Says:

    Die Erkenntnisse die mittlerweile zu Tage gefördert wurden, in ihrer Gesamtheit, lassen einem schon Übelkeit hochkommen. Dass sich die Lage für deutsche staatliche Strukturen (welche anscheinend Mitglieder die NSU angeleitet haben und seeeehr lange über die NSU Bescheid wussten) zuspitzt, ist unübersehbar.

    Außerdem wird man sicherlich die Frage stellen müssen, wenn Teile der deutschen Behörden eingeweiht waren und das über scheinbar sogar längere Zeit, wieso diese es nicht verhindert haben, dass Menschen getötet wurden, Menschen verletzt wurden, Bomben gezündet wurden, Raubüberfälle begangen wurden usw. – Die rechtliche Konsequenz aus diesem „Wegschauen“ dürfte jetzt schon feststehen, ich denke mal dass der Gesamtfall jetzt erst richtig ins Rollen kommt – und ob die drei Clowns der NSU die einzigen sind, ist noch eine ganz andere Frage.

    Tut mir leid, aber dies erinnert mich stark an Gladio-Netzwerke – dachte eigentlich diese Zeiten des staatlichen Terrors unter falscher Flagge (Strategie der Spannung) wären vorbei, es scheint leider nicht so zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: