Flüchtlingshilfe Iran e.V. 2010

 

Teheran – Irans umstrittener Präsident Mahmud Ahmadinedschad (55) will sich im kommenden Frühjahr aus der Politik zurückziehen. „Acht Jahre sind genug”, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung”. „Ich plane, in die Wissenschaft zurückzukehren.” Vor seiner Wahl zum Teheraner Bürgermeister im Februar 2003 hatte er an der Universität in Teheran unterrichtet. Der Feind Israels ist Wasserbauingenieur und wurde 1997 mit einer Arbeit über das Transportwesen promoviert. „Vielleicht werde ich mich an der Universität politisch engagieren, aber ich werde keine politische Partei oder Gruppierung gründen.” Nach der iranischen Verfassung darf er nach zwei Amtszeiten nicht noch einmal für das Präsidentenamt kandidieren.

Ursprünglichen Post anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: